Fotostrecke: Der kleine Rebell - 30 Jahre Suzuki Swift

Schlichte Informationszentrale: Das Interieur wirkte bei Suzukis erster Swift-Generation aus den 1980er Jahren schon damals von gestern.
1 von 7
Schlichte Informationszentrale: Das Interieur wirkte bei Suzukis erster Swift-Generation aus den 1980er Jahren schon damals von gestern.
Nettes Detail:Bei der ersten Generation des Suzuki Swift ist das Markenemblem der Öffner für die Motorhaube.
2 von 7
Nettes Detail:Bei der ersten Generation des Suzuki Swift ist das Markenemblem der Öffner für die Motorhaube.
Kantiger Kraftzwerg:Die GTi-Version des Swift, die Suzuki Mitte der 80er Jahre auf den Markt brachte, mobilisiert 101 Pferdestärken.
3 von 7
Kantiger Kraftzwerg:Die GTi-Version des Swift, die Suzuki Mitte der 80er Jahre auf den Markt brachte, mobilisiert 101 Pferdestärken.
In der schwarzen Kunststoffwüste: Das Interieur der ersten Swift-Generation - hier die GTi-Version - macht optisch nicht viel her.
4 von 7
In der schwarzen Kunststoffwüste: Das Interieur der ersten Swift-Generation - hier die GTi-Version - macht optisch nicht viel her.
Der GTi sprintet in 8,7 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht bei Vollgas fast 190 km/h.
5 von 7
Der GTi sprintet in 8,7 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht bei Vollgas fast 190 km/h.
Damals noch eine Seltenheit:Beim 1,3-Liter-Motor unter der Haube des Swift GTi setzte Suzuki Mitte der 80er Jahre schon auf 16-Ventil-Technik.
6 von 7
Damals noch eine Seltenheit:Beim 1,3-Liter-Motor unter der Haube des Swift GTi setzte Suzuki Mitte der 80er Jahre schon auf 16-Ventil-Technik.
Aus heutiger Sicht ein Leichtgewicht:Der Suzuki Swift GTi (im Bild) wiegt nur 900 Kilogramm, das Basismodell der ersten Stunde sogar nur 700 Kilo.
7 von 7
Aus heutiger Sicht ein Leichtgewicht:Der Suzuki Swift GTi (im Bild) wiegt nur 900 Kilogramm, das Basismodell der ersten Stunde sogar nur 700 Kilo.

Kommentare