Fotostrecke: Die Nase entscheidet - Neuwagen-Geruch ist kein Zufall

Riecht wie neu: Werkstoffprüferin und Olfaktorik-Expertin Claudia Schempp prüft den Duft eines Bauteils.
1 von 6
Riecht wie neu: Werkstoffprüferin und Olfaktorik-Expertin Claudia Schempp prüft den Duft eines Bauteils.
Heiß gemacht: Ein Audi wird mit Wärme bestrahlt, um eventuell unangenehme Ausdünstungen aufzudecken.
2 von 6
Heiß gemacht: Ein Audi wird mit Wärme bestrahlt, um eventuell unangenehme Ausdünstungen aufzudecken.
Elektronische Nasen: Sensoren "riechen" in den aufgeheizten Innenraum einer C-Klasse von Mercedes.
3 von 6
Elektronische Nasen: Sensoren "riechen" in den aufgeheizten Innenraum einer C-Klasse von Mercedes.
Duftproben: In kleinen Fläschchen werden Materialien aus Audi-Innenräumen aufbewahrt.
4 von 6
Duftproben: In kleinen Fläschchen werden Materialien aus Audi-Innenräumen aufbewahrt.
Die Supernase: Heiko Lüßmann-Geiger ist bei Audi Chef des "Nasenteams".
5 von 6
Die Supernase: Heiko Lüßmann-Geiger ist bei Audi Chef des "Nasenteams".
Aktive Beduftung: Für die Mercedes-S-Klasse sind verschiedene Duftnoten erhältlich, die sich im Innenraum verströmen lassen. j
6 von 6
Aktive Beduftung: Für die Mercedes-S-Klasse sind verschiedene Duftnoten erhältlich, die sich im Innenraum verströmen lassen. j

Kommentare