Verkehr

Gewitter zieht auf: Cabrio-Verdeck besser sofort schließen

+
Gefährliche Situation: Blitze können auch einschlagen, wenn es nicht regnet. Cabriofahrer schweben bei geöffneten Deck in Lebensgefahr.

Bonn - Viele Cabriofahrer warten bis zur letzten Minute und schließen das Verdeck erst, wenn es zu regnen anfängt. Bei Gewitter kann dies aber gefährlich werden. Blitze können auch schon vor Regenbeginn einschlagen - mit tödlichen Folgen.

Cabriofahrer sind bei Gewitter nur vor Blitzen geschützt, wenn das Fahrzeugverdeck geschlossen ist. Sobald sich der Himmel zuzieht, sollten sie daher das Dach dicht machen - und nicht erst, wenn es zu regnen beginnt. Wie Autos mit festem Dach bilden Cabriolets dann dank des Gestänges im Stoffverdeck beziehungsweise durch das Klappdach einen Faradayschen Käfig, erklärt der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe: Bei einem Blitzeinschlag wird die elektrische Ladung über die Karosserie zur Erde abgeleitet, so dass die Passagiere verschont bleiben.

dpa

Kommentare