Verkehr

Hier spielt die Musik: Infotainment für Arbeit und Freizeit

+
Soll an nahezu jedes Fahrrad passen: Bei dem neuartigen Pedelec-Antrieb von Binova wirkt ein Scheibenläufermotor auf die Tretkurbel.

Bottrop - Wer ein fahrbares Büro benötigt, sollte bei Brabus nachfragen. Der Autoveredler hat den Mercedes Sprinter in eine Geschäftszentrale verwandelt. Blaupunkt und Clarion sorgen mit neuen Autoradios für Unterhaltung.

Mehr Details dazu hier im Überblick:

Brabus baut Mercedes Sprinter zum Nobel-Büro aus

Der Autoveredler Brabus verwandelt den Mercedes Sprinter auf Wunsch in ein Nobel-Büro auf Rädern. Der Komplettausbau macht aus dem nüchternen Laderaum des Transporters eine vornehme Business-Lounge mit vier vis-à-vis angeordneten Massage-Ledersesseln und einem Media-Center, das die Einbindung von Laptops und Tablets unabhängig von deren Betriebssystem ermöglicht. Der zentrale 42-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung ist in die Trennwand zum Fahrerabteil eingepasst. Werden Filme abgespielt, tönt es aus einer 1200-Watt-Soundanlage. Im Fond finden sich neben einer dritten Sitzreihe mit zwei Klappsitzen diverse Komfort-Extras wie Klimaanlage, Kaffeemaschine und Kühlschrank. Basisfahrzeug ist der Sprinter mit langem Radstand und Hochdach.

Neues Android-Autoradio von Blaupunkt

Blaupunkt hat ein neues Android-Autoradio im Doppel-DIN-Format angekündigt. Das Cape Town 945 verfügt über einen 6,8-Zoll-Touchscreen. Es lässt sich alternativ per Android-Smartphone, aber auch per iPhone bedienen, teilt das Unternehmen mit. Der Internetzugang ist auch ohne Handy-Einbindung möglich. Das Gerät bietet neben dem Tuner diverse Abspielmöglichkeiten, zum Beispiel via CD, DVD, Bluetooth, SD-Karte und USB-Stick sowie eine Navigationsfunktion mit vorinstallierten EU-Karten. Blaupunkt will das Cape Town 945 auf der

IAA (25. September bis 2. Oktober) in Hannover vorstellen.

Alleinunterhalter im Doppel-DIN-Format

Clarion hat mit dem NX504E ein neues Infotainmentsystem fürs Auto im Programm. Das Doppel-DIN-Gerät mit 6,2-Zoll-Monitor navigiert, spielt aber auch Musik von verschiedenen Datenträgern sowie Videos via DVD oder iPod ab, erläutert der Hersteller. Es empfängt Digitalradio (DAB+) und bietet einige Online-Funktionen sowie eine Freisprechfunktion über Bluetooth. Das Clarion NX504E kostet 899 Euro.

Für Autofahrer mit Behinderung: Sprachsteuerung

Sprachsteuerung im Auto - da denkt man zuerst an ein modernes Infotainmentsystem, das sich mit der Stimme bedienen lässt. Aber blinken und hupen auf Ansage? Das ist neu. Und für körperlich behinderte Autofahrer sehr interessant. Als Ergänzung zu mechatronischen Handicap-Hilfen etwa fürs Gasgeben, Lenken und Bremsen haben die Heidelberger Firmen European Media Laboratory und Mobilcenter Zawatzky eine Sprachsteuerung für eine Reihe sogenannter Sekundärfunktionen im Fahrzeug entwickelt. Damit lassen sich zum Beispiel auch Fernlicht und Fensterheber bedienen. Das System passt in diverse Pkw-Modelle und funktioniert auch in Situationen mit hohem Geräuschpegel zuverlässig, verspricht das Mobilcenter Zawatzky. Der Autoumrüster verlangt zwischen 2500 bis 3500 Euro für die Installation der Sprachsteuerung - das hänge ganz davon ab, wie viele Funktionen programmiert werden sollen.

Innovativer Antrieb macht Fahrräder zu Pedelecs

Die Firma Binova hat einen innovativen Elektroantrieb für Fahrräder entwickelt. In weniger als einer Stunde lässt sich damit nahezu jedes gewöhnliche Rad in ein Pedelec verwandeln, erklärt das in Glashütte ansässige Unternehmen. Herzstück des rund sechs Kilogramm schweren Systems "Binova Flow" ist ein sensorgesteuerter Scheibenläufermotor, der direkt auf die Tretkurbel wirkt, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Ein Akkupaket, das am Rahmen oder auf dem Gepäckträger befestigt wird, liefert Strom für bis zu 150 Kilometer. Binova beliefert zunächst nur Fahrradhersteller mit der Technik. Ein darauf basierender Pedelec-Nachrüstsatz für Endverbraucher sei in Zukunft denkbar.

dpa

4419118

Kommentare