Der neue BMW X3 xDrive 35i

BMW X3 xDrive 35i
1 von 24
Der neue BMW X3 xDrive 35i: Kenner sehen sofort die Unterschiede zu dem seit 2003 beinahe unverändert produzierten Modell. Die Motorhaube ist aufwändiger konturiert, die Frontschürze ist fast komplett in Wagenfarbe lackiert, die Heckleuchten sind auf Wunsch mit LED-Technik versehen, und eine breitere Spur lässt den BMW X3 satter auf der Straße stehen.
BMW X3 xDrive 35i
2 von 24
Die Motorhaube ist aufwändiger konturiert, die Frontschürze ist fast komplett in Wagenfarbe lackiert, die Heckleuchten sind auf Wunsch mit LED-Technik versehen, und eine breitere Spur lässt den BMW X3 satter auf der Straße stehen.
BMW X3 xDrive 35i
3 von 24
Auch das Platzangebot im Innenraum wurde deutlich erweitert. Sowohl für die Passagiere als auch für das Gepäck steht mehr Raum zur Verfügung. Die Verarbeitung ist tadellos und wird den in dieser Fahrzeug- und Preisklasse gestellten Anforderungen mehr als gerecht.
BMW X3 xDrive 35i
4 von 24
Los geht es zum Marktstart mit dem Vierzylinder Diesel xDrive 20d und dem xDrive 35i als Reihensechszylinder-Benzinmotor.
BMW X3 xDrive 35i
5 von 24
Für beide Motoren gilt gegenüber den vergleichbaren vorherigen Motorisierungen: mehr Leistung, mehr Drehmoment, bessere Beschleunigungswerte, eine höhere Höchstgeschwindigkeit bei niedrigerem Verbrauch und geringeren CO2-Werten. Zudem ist der Diesel um 25 Kilogramm leichter geworden und der Benziner erfüllt die Anforderungen der Euro-5-Abgasnorm.
BMW X3 xDrive 35i
6 von 24
Preislich geht’s bei 39 100 Euro für den Diesel los. 51 800 Euro müssen für den Benziner hingeblättert werden.
BMW X3 xDrive 35i
7 von 24
Bremsenergierückgewinnung oder das Start-Stopp-System sind hierbei immer serienmäßig mit an Bord.
BMW X3 xDrive 35i
8 von 24
BMW X3 xDrive 35i: Länge 4,65 Meter, Breite 1,88 Meter, Höhe 1,66 Meter

Über sieben Jahre ist der BMW X3 am Start. Doch Kenner sehen sofort die Unterschiede zu dem seit 2003 beinahe unverändert produzierten Modell.

Mehr zum Thema

Kommentare