Verkehr

Peugeot bringt 308 in zwei sportlichen GT-Varianten

+
Als Schrägheck und als Kombi: Peugeot bringt den 308 in GT-Versionen mit bis zu 151 kW/205 PS. Premiere feiern die Sportversionen in Paris.

- Köln (dpa/tmn) – Der Peugeot 308 wird aufgerüstet. Die Franzosen bringen zwei GT-Varianten auf den Markt. Vor allem unter der Haube tut sich etwas. Schrägheck und Kombi wird es als Benziner mit 151 kW/205 PS und als Diesel mit 133 kW/180 PS geben.

Peugeot rüstet den 308 auf und bietet den Konkurrenten des VW Golf auch in zwei sportlichen GT-Varianten an. Ihr Debüt feiern sie Anfang Oktober auf dem

Pariser Automobilsalon (Publikumstage: 4. bis 19. Oktober), wie der französische Hersteller ankündigte. Für das fünftürige Schrägheck und den mit dem Kürzel SW geführten Kombi bringen die Franzosen jeweils einen 1,6 Liter großen Turbo-Benziner mit 151 kW/205 PS und einen neuen Diesel, der aus 2,0 Litern Hubraum 133 kW/180 PS schöpft. Wann und zu welchem Preis die GT-Varianten in den Handel kommen, teilte Peugeot noch nicht mit.

Der Benziner entwickelt bis zu 285 Newtonmeter (Nm) und beschleunigt den 308 GT in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Normverbrauch liegt im Mittel bei 5,6 Liter (CO2-Ausstoß: 130 g/km). Für den Diesel nennt der Hersteller einen Sprintwert von 7,3 Sekunden, einen Normverbrauch von 4,0 Litern und einen CO2-Ausstoß von 103 g/km.

Parallel zur Aufrüstung unter der Haube hat Peugeot auch an Ausstattung, Abstimmung und Aussehen gearbeitet. So kommen die GT-Modelle dem Hersteller zufolge unter anderem mit einem tiefergelegten Sportfahrwerk, mit einem Sportauspuff und serienmäßiger LED-Beleuchtung in den Handel.

dpa

Kommentare