Auto

VW Sharan mit frischer Schminke und neuen Motoren

+
Äußerlich bleibt der VW Sharan fast der Alte - die wichtigste Neuerung beim Facelift-Modell ist das modernisierte Motorenprogramm.

Wolfsburg - VW gönnt dem Sharan eine Modellpflege. Ab Juli wird die Großraumlimousine mit dezent retuschiertem Design, neuen Motoren und erweiterter Ausstattung ausgeliefert, kündigte der Wolfsburger Hersteller an.

Seinen Einstand gibt das Facelift-Modell des VW Sharan auf dem

Genfer Autosalon (Publikumstage:5. bis 15. März). Wie Volkswagen mitteilt, wird das komplette Motorenprogramm des Sharan auf Euro-6-Aggregate umgestellt. Die neuen Triebwerke sollen bis zu 15 Prozent Sprit verbrauchen. Zur Auswahl stehen zwei Benziner mit 110 KW/150 PS und 162 kW/220 PS sowie drei Selbstzünder.

Während der Basis-Diesel unverändert 85 kW/115 PS leistet, kommen die beiden anderen künftig auf 110 kW/150 PS und 135 kW/184 PS. Bis auf den schwächsten Selbstzünder können alle Motoren auch mit einem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Den 150-PS-Diesel gibt es optional mit Allrad.

Neben der Antriebspalette bringt VWdie Ausstattung des Sharan auf Vordermann:Die Betriebssysteme Apple Carplay und Android Auto von Google halten Einzug in den Van. Die Multi-Kollisionsbremse und der Notbremsassistent für den Stadtverkehr sind künftig serienmäßig. Gegen Aufpreis gibt es einen weiterentwickelten Parkassistenten. Optisch ändert sich wenig: Die Fahrzeugleuchten wurden neu gestaltet und das Interieur mit ein paar Zierelementen aufgewertet.

dpa

Kommentare