Show-Car

Böser Blick: VW Design Vision GTI mit 503 PS  

VW Design Vision GTI mit 503 PS
1 von 12
Golf-Ikone für den Motorsport: GTI-Studie für die Rennstrecke „Design Vision GTI“ mit 503 PS.
VW Design Vision GTI mit 503 PS
2 von 12
Unverkennbar basiert die GTI-Version für die Rennstrecke auf dem neuen Golf GTI der siebten Generation (230 PS).
VW Design Vision GTI mit 503 PS
3 von 12
Der Golf der Superlative hat einen extrem "bösen Blick". Auch die Proportionen sind verschärft: Mit 4,25 Metern ist der "Design Vision GTI" exakt 15 Millimetern kürzer als der Serien-GTI. Der Rennsportler ist nur 1,38 Meter hoch (fast sechs Zentimeter tiefer) und 1,87 Meter breit.
VW Design Vision GTI mit 503 PS
4 von 12
Das Show-Car folgt farblich dem traditionellen GTI Dreiklang: schwarz-weiß-rot. Die Karosserie ist weiß lackiert und kontrastiert mit Schwarz. Die GTI-Insignien sowie der Streifen in der Front sind rot.
VW Design Vision GTI mit 503 PS
5 von 12
Optisch markant ist die vergrößerte Spurweite. Dafür haben die Autobauer C-Säulen und Seitenschweller nach außen gezogen und den Sportler mit eigens entwickelten 20-Zoll-Rädern (vorn mit 235er-Reifen, hinten mit 275er-Pneus) bestückt.
VW Design Vision GTI mit 503 PS
6 von 12
Auffällig sind die scharfen Rücklichter am Heck. Der Heckspoiler ist wie beim "normalen" GTI montiert. 
VW Design Vision GTI mit 503 PS
7 von 12
Das Innenraum-Konzept ist auf das Wesentliche konzentiert: So wenige Schalter wie möglich, lautet das Motto.
VW Design Vision GTI mit 503 PS
8 von 12
In der Mittelkonsole sind typische Motorsportfeatures wie ein Fahrzeug-Hauptschalter, Taste für die Feuerlöschanlage und die ESP-Deaktivierung platziert.

Der Golf der Superlative hat einen extrem "bösen Blick": VW Design Vision GTI mit 503 PS. Das Show-Car basiert auf dem neuen GTI der siebten Generation, ist aber extrem verschärft.

Kommentare