Bei Meerschweinchen auf trockene Einstreu achten

+
Das Einstreu für Meerschweinchen sollte nicht feucht sein. Foto: Privat

Drinnen oder draußen: Meerschweinchen fühlen sich überall wohl. Allerdings: Ein Außenstall sollte windgeschützt und nicht feucht sein.

Kamp-Lintfort (dpa/tmn) - Meerschweinchen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen auch im Außenstall überwintern. Sie vertragen Zugluft und Nässe allerdings überhaupt nicht, erläutert der Bund Deutscher Tierfreunde.

Deshalb sollten Halter bei den Nagern im Außenstall besonders oft die Einstreu wechseln. Außerdem sollte der Stall so stehen, dass es nicht zieht. Bei extremer Kälte legen Meerschweinchen-Besitzer idealerweise eine Wolldecke über das Gehege.

Kommentare