Weltallforschung

Astronomen finden größte Schwarze Löcher

London - Amerikanische Astronomen haben die bislang größten Schwarzen Löcher im Weltall aufgespürt. Sie besitzen jeweils zehn Milliarden Mal so viel Masse wie unsere Sonne. Die beiden Masse-Monster sitzen im Zentrum zweier ungefähr gleich weit entfernter Galaxien.

Das berichtet das Team um Nicholas McConnell von der Universität von Kalifornien in Berkeley.

Das zuvor größte bekannte Schwarze Loch bringt es auf rund sechs Milliarden Sonnenmassen. Frühere Beobachtungen hatten bereits darauf hingewiesen, dass es noch größere Schwarze Löcher mit mindestens zehn Milliarden Sonnenmassen geben muss. Sie ließen sich bislang aber nicht aufspüren.

In den beiden jetzt untersuchten Galaxien waren so massereiche Schwarze Löcher nicht vermutet worden.

dpa/kas

Kommentare