Bund vergibt 904 Millionen Euro für schnelles Internet

+
Ein Mann fächert in München (Bayern) ein Glasfaser-Kabel mit farbigen Einzelsträngen auseinander. Der Bund will mit 904 Millionen Euro den Ausbau des schnellen Internets fördern. Foto: Peter Kneffel/Archiv

Berlin (dpa) - Der Bund vergibt weitere 904 Millionen Euro als Förderung für den Ausbau des schnellen Internets in ganz Deutschland.

Damit könnten 94 000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und mehr als 570 000 Haushalte und Unternehmen angeschlossen werden, sagte Infrastrukturminister Alexander Dobrindt (CSU) anlässlich der Übergabe von 116 Förderbescheiden in Berlin.

Das insgesamt vier Milliarden Euro umfassende Programm zur Unterstützung von Kommunen und Kreisen war im vergangenen Jahr gestartet worden. In einer ersten Welle sind daraus bereits 422 Millionen Euro vergeben worden.

Projekte können jeweils mit bis zu 15 Millionen Euro bezuschusst werden. Kommunen können sich auch schon bei Planungs- und Beratungskosten fördern lassen. Ziel ist vor allem, den für Telekom-Unternehmen sonst wenig lukrativen Breitbandausbau auf dem Land anzukurbeln.

Kommentare