Schutzgebiet

Greenpeace will 2,5 Millionen Unterschriften zum Nordpol bringen

+

Hamburg - Die Umweltorganisation Greenpeace will eine Kapsel mit rund 2,5 Millionen Unterschriften aus der ganzen Welt am Nordpol versenken. Die Expedition werde voraussichtlich am kommenden Sonntag (7. April) auf Spitzbergen beginnen, teilte Greenpeace am Dienstag in Hamburg mit.

Mit der Aktion soll ein internationales Schutzgebiet rund um den Nordpol eingefordert werden. Mehr als 2,5 Millionen Menschen hätten den Aufruf unterschrieben. Geplant sei, am Nordpol ein Loch in die Eisdecke zu bohren und die Kapsel mit den Unterschriften auf den Meeresgrund in 4000 Meter Tiefe hinabzulassen. Abhängig von der Wetterlage könne dies ab Mitte April geschehen. Dem Team gehören laut Greenpeace 15 Menschen aus verschiedenen Ländern an - Deutsche seien nicht dabei.

dpa

Kommentare