Webseite

Internetportal für Senioren gestartet

- Für ältere Menschen sind Webseiten im Internet oft unübersichtlich. Deshalb kommen viele Informationen aus dem Netz bei diesen Generationen nicht an. In Niedersachsen ist aus diesem Grund jetzt das Internetportal „Senioren-in-Niedersachsen“ gestartet.

Der Seniorenserver soll auch älteren Menschen die Möglichkeit geben, sich umfassend im Internet zu informieren, sagte Niedersachsens Familienministerin Aygül Özkan (CDU) in Hannover.

Auf den Seiten des Informationsportals fänden Ältere die Themen wieder, die sie interessierten: Informationen zum Wohnen im Alter und zu Patientenverfügungen ebenso wie kulturelle und Bildungsangebote. Wer seinen Ruhestand aktiv gestalten möchte, bekommt auf den Seiten des Niedersächsischen Familienministeriums Tipps über Wellnessangebote oder Sportvereine im Land.

Auch älteren Migrantinnen und Migranten soll das Seniorenportal zahlreiche Hinweise zu Beratungsstellen oder Integrationsprojekten bieten. Die Seiten des Portals sind übersichtlich strukturiert. Schaltflächen wurden absichtlich groß gestaltet und die Schriftgröße lässt sich den persönlichen Bedürfnissen anpassen.

Die Entwicklung des Portals kostete rund 62.000 Euro. Das Land Niedersachsen unterstützt den laufenden Betrieb jährlich mit 40.000 Euro.

Hier geht es zum Internetportal „Senioren-in-Niedersachsen“.

dpa

Kommentare