Kostenloses WLAN in Berlin gestartet

+
Bis zum Spätsommer soll es in Berlin 650 Zugangspunkte zum kostenlosen WLAN-Netz geben. Foto: Paul Zinken

Berlin (dpa) - Mit der Aktivierung der ersten 100 Zugangspunkte hat Berlin den ersten Schritt zum Aufbau eines kostenlosen WLAN-Netzes in der Stadt gemacht. Bis zum Spätsommer soll die Zahl der Zugangspunkte auf 650 steigen.

Drahtloses Internet gibt es nun beispielsweise am Brandenburger Tor, dem Roten Rathaus und am Friedrichstadtpalast. Nutzer können an den Hotspots ohne Anmeldung gratis und zeitlich unbegrenzt ins Internet gehen. Umgesetzt wird das Projekt im Auftrag des Senats durch den Nürnberger Netzwerktechniker abl Social Federation und den Hörbuch-Anbieter Audible.

Hotspot-Übersichtskarte

Kommentare