Historischer Fund

15 Millionen Jahre alter „Ur-Elefant“ vorgestellt

+
Ein rund 15 Millionen Jahre alter „Ur-Elefant“ ist im Augsburger Naturmuseum vorgestellt worden.

Augsburg - Ein rund 15 Millionen Jahre alter „Ur-Elefant“ ist im Augsburger Naturmuseum vorgestellt worden. „Er ist relativ komplett erhalten“, sagte Museumsleiter Michael Rummel am Dienstag in Augsburg. Bislang seien zwar bereits einzelne Zähne und Teile von Schaufelzahnelefanten entdeckt worden. „Doch erst mit diesem Fund hier konnte gesagt werden: Das ist ein ganzes Individuum.“

Mitarbeiter des Naturmuseums bargen über den Zeitraum von rund zwei Jahren Unter- und Oberkiefer mit je zwei Stoßzähnen, Rippenteile, Becken und Füße des „Ur-Elefanten“. Die Skelettteile konnten mit Gips und Gitter sicher verpackt und nach Augsburg transportiert werden. Mehrere Jahre wurden sie dort für nun folgende wissenschaftliche Untersuchungen präpariert.

Ein Museumsmitarbeiter hatte die rund 1,5 Meter langen Stoßzähne bereits im Jahr 2002 zufällig in einer Sandgrube in Junkenhofen bei Schrobenhausen (Oberbayern) entdeckt.

dpa

Kommentare