Friedensnobelpreis an EU

Nobelpreise werden heute in Stockholm und Oslo verliehen

+
Foto: Nicht jeder ist mit der Wahl der Preisträger einverstanden: Aktivisten demonstrieren am Sonntag in Oslo gegen die Nobelpreise.

Stockholm/Oslo - In Oslo bekommt am Montag die EU den Friedensnobelpreis verliehen – für ihr Wirken über sechs Jahzehnte als erfolgreiches Friedensprojekt in Europa. Kritiker sehen die Rolle der EU anders.

In Stockholm und Oslo werden am Montag die diesjährigen Nobelpreise überreicht. In Norwegens Hauptstadt Oslo geht der Friedensnobelpreis an die Europäische Union (13.00). Sie wird für ihr Wirken über sechs Jahzehnte als erfolgreiches Friedensprojekt in Europa geehrt. Den Preis nehmen EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy, Kommissionspräsident José Manuel Barroso und Europaparlamentspräsident Martin Schulz für die 27 Mitgliedsländer entgegen.

Schwedens König Carl XVI. Gustaf überreicht in Stockholm um 16.30 Uhr unter anderem den Literaturnobelpreis an den Chinesen Mo Yan. Die wissenschaftlichen Nobelpreise für Medizin, Physik, Chemie und Wirtschaftswissenschaft nehmen acht durchweg männliche Preisträger in Empfang. Die Dotierung beträgt jeweils 927.000 Euro (acht Millionen schwedische Kronen).

dpa

Kommentare