Bedrohter Falter

Perlmuttfalter Schmetterling des Jahres 2013

+
Ein Sumpfwiesen-Perlmuttfalter (Boloria selene) sitzt auf einer Blüte. Der Falter wurde vom Bund für Umwelt- und Naturschutz BUND zum Schmetterling der Jahres 2013 ernannt.

Düsseldorf - Ein filigranes Muster schmückt die Oberseite, auf der Unterseite zieren perlmuttartige Flecken seine Flügel. Nun wurde der Sumpfwiesen-Perlmuttfalter zum Schmetterling des Jahres gekürt.

Der Sumpfwiesen-Perlmuttfalter ist der Schmetterling des Jahres 2013. An dem Falter mit den perlmuttartigen Flecken an der Flügelunterseite lasse sich besonders gut zeigen, wie sich der Klimawandel auf die biologische Vielfalt in Deutschland auswirke, begründete die NaturschutzorganisationBUND am Donnerstag in Düsseldorf ihre Entscheidung.

Der bräunlich-orangene Schmetterling mit schwarzem Muster lebe auf Feuchtwiesen, an Moorrändern und in Sümpfen, die durch die Erderwärmung immer häufiger austrockneten. Deutschlandweit stehe der Sumpfwiesen-Perlmuttfalter (Boloria selene) auf der Vorwarnliste der bedrohten Tiere, in Nordrhein-Westfalen gelte er als stark gefährdet.

Der BUND Nordrhein-Westfalen kürt seit 2003 den Schmetterling des Jahres, um auf die biologische Vielfalt und ihre Bedrohung aufmerksam zu machen.

dpa

Kommentare