Letzte Etappe: New York

Solarflugzeug beendet USA-Überquerung

+
Foto: Das Solarflugzeug „"Solar Impulse“ ist am Sonnabendmorgen zur letzten Etappe seiner USA-Überquerung gestartet.

New York - Einmal quer über die USA mit der Kraft der Sonne: Der Solarflieger „Solar Impulse“ hat sich zur letzten Etappe seines Amerikafluges aufgemacht. Es ist zugleich ein Abschied.

Zwei Monate nach dem Start in San Francisco hat sich das nur mit Sonnenkraft betriebene Flugzeug „Solar Impulse“ zur letzten Etappe seines USA-Überfluges aufgemacht. Das filigrane Fluggerät startete am Samstagmorgen (Ortszeit) um 4.46 Uhr ohne Probleme vom Washingtoner Dulles Airport und flog Richtung New York. Dort sollte die „Solar Impulse“ gut 20 Stunden später landen.

Die Schweizer Piloten Bertrand Piccard und Andre Borschberg hatten am 3. Mai ihren Rekordflug begonnen. Weil das Flugzeug aber nur mit einer Geschwindigkeit von 25 Knoten (46 Kilometern in der Stunde) dahingleitet, wurde die Strecke in sechs Etappen unterteilt. Pilot Borschberg scgwärmt von idealen Bedingungen mit hervorragender Sicht aus 8000 Fuß (knapp 2500 Metern) Höhe.

Auf ihrem Flug haben die beiden Piloten bereits Rekorde aufgestellt. So war die zweite Etappe, von Arizona nach Texas, zugleich mit 1541 Kilometern ein neuer Langstreckenrekord für Solarflugzeuge. Noch wichtiger dürfte die Erfahrung sein, die das Team, gesteuert vom Flugzentrum im schweizer Payerne bei Bern, dabei gesammelt hat.

Das in der Schweiz entwickelte Flugzeug ist mit knapp 22 Metern etwas länger als eine alte Ju-52, hat mit mehr als 63 Metern aber die Spannweite eines Jumbo-Jets. Es wiegt 1600 Kilo - gerade so viel wie ein VW Golf. Platz hat nur der Pilot, an Passagiere oder Fracht ist noch nicht zu denken. Ein Viertel des Gewichts machen die Batterien aus, die das Flugzeug unabhängiger von der Sonne machen sollen. Die Energie für Motoren und Batterien kommt aber allein von den 12 000 Solarzellen auf den Flügeln. Unter den Tragflächen hängen vier Elektromotoren, von denen jeder gerade einmal zehn PS leistet.

Der letzte Flug der Amerikaüberquerung ist zugleich ein Abschied: Zehn Jahre nach dem Entwurf des Solarfliegers und nach zahlreichen Rekorden geht die „Solar Impulse“ in den Ruhestand. Ein Nachfolgemodell soll dann, ebenfalls in Etappen, die Welt umrunden.

dpa

Kommentare