Studie: Deutschland holt bei Cloud-Nutzung auf

+
Immer mehr Betriebe lagern ihre Daten in externe Rechenzentren aus. Foto: Jens Wolf/Archiv

Frankfurt/Main (dpa) - Beim Einsatz von Cloud-Lösungen in kleinen und mittelgroßen Firmen hat Deutschland im Vergleich zum letzten Jahr deutlich aufgeholt. Dennoch blieben die Unternehmen in dieser Größe Schlusslicht im Vergleich mit Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und den USA.

Das Niederländische Marktforschungsunternehmen Pb7 befragte im Auftrag des Software-Unternehmens Exact rund 2600 Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern.

Demnach nutzt in diesem Jahr rund die Hälfte aller kleinen und mittelgroßen Firmen hierzulande Geschäftsanwendungen aus der Cloud, 2015 waren es noch 31 Prozent. Der Schnitt im internationalen Vergleich liegt allerdings bei 61 Prozent, in Spanien und den Niederlanden liegt der Wert sogar bei 70 Prozent und mehr.

Der Einschätzung, dass der technologische Wandel einen entscheidenden Einfluss auf die Wettbewerbslandschaft in den nächsten drei Jahren haben wird, stimmten in Deutschland 56 Prozent der Unternehmen zu, im Mittel waren es 62 Prozent.

Kommentare