Technologieblog "GigaOm" macht dicht

+
Om Malik zog sich bereits vor über einem Jahr aus einer aktiven Rolle bei "GigaOm" zurück. Foto: Christoph Dernbach/Archiv

San Francisco (dpa) - Einem der ersten großen Technologieblogs, "GigaOm", ist das Geld ausgegangen. "Der Betrieb wird eingestellt", schrieb Gründer Om Malik in einem Blogeintrag in der Nacht. Die Firma liege jetzt in der Hand der Geldgeber.

Der Journalist, der zuvor unter anderem für "Forbes" schrieb, hatte 2006 sein persönliches Blog mit Investorengeldern zu einer Medienfirma ausgebaut. "GigaOm" gehörte neben Websites wie "Techcrunch", "Engadget" oder "CNET" zu der ersten Welle der einflussreichen Blogs, die über das Silicon Valley und neue Produkte und Startups berichteten.

Malik zog sich vor über einem Jahr aus einer aktiven Rolle bei "GigaOm" zurück. Zuletzt sprach die Website noch von rund 6,5 Millionen Besuchern pro Monat.

Blogeintrag von Om Malik

Kommentare