Statistik

Zahl der Luftfahrttoten steigt erneut

- 829 Menschen sind 2010 bei Flugzeugunfällen ums Leben gekommen. Damit ist die Zahl erneut gestiegen. Das geht aus der Sicherheitsbilanz 2010 des deutschen Unfalluntersuchungsbüros JACDEC hervor

Die Zahl der Toten bei Flugzeugunfällen ist 2010 im zweiten Jahr in Folge wieder gestiegen. Bei 49 Unfällen kamen 829 Menschen ums Leben - nach 766 Luftverkehrstoten 2009. Das geht aus der Sicherheitsbilanz 2010 des deutschen Unfalluntersuchungsbüros JACDEC hervor, die das Magazin für Zivilluftfahrt „Aero International“ veröffentlicht hat. 2008 hatte es im zivilen Luftverkehr noch 598 Tote gegeben.

Europa bestätigte den Ruf der sichersten Luftfahrtregion der Welt. Weder in Europa noch in Nordamerika mit ihren stark verdichteten Lufträumen gab es im vergangenen Jahr nach JACDEC-Auswertung einen tödlichen Unfall im zivilen Luftverkehr.

dpa

Kommentare