Fastfood-Doppelpack

Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien

+
Hamburger oder lieber Hotdog - oder beides hintereinander? Der Hamdog wird seit Juli im westaustralischen Perth verkauft.

Hamburger oder lieber Hotdog - oder beides hintereinander? Diesen Konflikt im Leben eines Fastfood-Liebhabers löst eine Erfindung aus Australien: der Hamdog

Sydney - Hamburger und Hotdog: Das ist der Hamdog aus Australien. Er ist, wie der Name verrät, beides in einem, Wurst- und Bulettenbrötchen. Verkauft wird er seit Juli im westaustralischen Perth. Sein Erfinder Mike Murray hat sich sogar ein US-amerikanisches Patent dafür gesichert.

Der 52-Jährige lässt in einer lokalen Bäckerei speziell geformte Brötchen anfertigen, die sowohl das Frankfurter Würstchen in der Mitte als auch die geteilte Rinderbulette drum herum abdecken. Jetzt suche er nach Optionen, die Fertigung zu automatisieren, um die hohe Nachfrage bedienen zu können, erzählt er.

Seit einem Bericht des Senders BBC ist das Fertigungs-Video vom Hamdog ein Hit im Netz. Interessenten rund um den Globus wollten in den Verkauf einsteigen. Eine größere Fastfood-Kette habe ihm aber noch kein Angebot gemacht, sagt Murray.

Schon 2004 kam ihm nach eigenen Worten der Hamdog in den Sinn, doch das Produkt brauchte seine Zeit bis zur Marktreife. Im vergangenen Jahr stellte Murray die Idee Investoren in der australischen TV-Version von "Die Höhle des Löwen" vor. Die bissen jedoch nicht an. "Sie sagten, es wäre eine dämliche Idee. Die haben das nicht ernst genommen", erinnert er sich. "Daran werden sie jetzt zu knabbern haben."

Der Hamdog im Video:

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare