Arbeit

Bauarbeiter sollten bei Hitze vier Liter täglich trinken

+
Sonnenschutz ist ein Muss: Wer bei Hitze auf dem Bau arbeitet, sollte mindestens Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30 nehmen.

Frankfurt/Main - Kaum Schatten, brennende Sonne und aufgeheizter Asphalt - Bauarbeiter müssen im Sommer unter besonders schwierigen Bedingungen arbeiten. Guter Sonnenschutz und viel Flüssigkeit sind dann ein Muss.

Wer bei Hitze auf dem Bau arbeiten muss, verliert viel Flüssigkeit. Um das auszugleichen, sollten Arbeitnehmer mindestens vier Liter täglich trinken. Darauf weist die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) hin. Als Durstlöscher sind Mineralwasser, Tee oder Fruchtschorle geeignet.

Daneben benutzen Mitarbeiter am besten Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30, tragen eine Sonnenbrille mit seitlicher Abdeckung sowie - falls nicht sowieso ein Helm Pflicht ist - eine Mütze, die auch den Nacken schützt.

Bauarbeiter sind durch die Sommerhitze besonders stark belastet. Schützen sie sich nicht ausreichend, besteht die Gefahr, einen Hitzeschlag zu bekommen. Auch Hautkrebs sowie chronische Schäden an der Netzhaut am Auge durch die UV-Strahlung sind mögliche Folgen.

dpa

Kommentare