Hochschulen

Noch schnell bewerben: Diese Master und Bachelor sind neu

+
Die Freie Universität in Berlin bietet einen neuen Masterstudiengang in Journalismus an.

Berlin - Für vier neue Master- und einen neuen Bachelorstudiengang können sich angehende Studenten im Juli noch bewerben. Thematisch dreht es sich dabei um Journalismus, Wirtschaft, Tourismus und Eventmanagement.

Doppelmaster Journalismus in Russland und Deutschland

Die Freie Universität Berlin bietet den Master

Global Communication and International Journalism an. Der Studiengang ist ein gemeinsames Angebot mit der Saint Petersburg State University in Russland, teilt die Hochschule mit. Das Studium dauert vier Semester, ist auf Englisch und schließt mit einem Doppelmaster ab. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Mediensysteme im Vergleich oder Kommunikationswissenschaften. Das erste und dritte Semester verbringen Studenten verpflichtend in St. Petersburg. Absolventen sollen eine journalistische oder wissenschaftliche Karriere einschlagen können. Bewerbungsschluss ist der 10. Juli. Die Studierendenberatung ist zu erreichen unter 030/83853068.

Doppelmaster Wirtschaftsrecht in Lüneburg und Glasgow

Die Universität Lüneburg bietet den Master

Internationales Wirtschaftsrecht an. Der Studiengang ist eine Kooperation mit der Universität Glasgow und dauert zwei Jahre, teilt die Hochschule mit. Absolventen erhalten von beiden Universitäten einen Masterabschluss. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie internationales Wirtschafts- oder Wettbewerbsrecht. Studierende verbringen das dritte Semester obligatorisch in Schottland. Absolventen sollen etwa als Manager in internationalen Konzernen arbeiten können. Bewerber brauchen sehr gute Englischkenntnisse. Bewerbungsschluss ist der 1. Juli.

Zwischen München und Taiwan: Doppel-Master in BWL

Die private Munich Business School bietet einen Master in

Betriebswirtschaftslehre mit Doppelabschluss an. Studierende schließen nach 24 Monaten mit einem deutschen und einem taiwanesischem Master ab, teilt die Hochschule mit. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie internationales Marketing oder Finanzmanagement. Bewerber brauchen einen ersten Studienabschluss in den Wirtschaftswissenschaften sowie gute Englisch-Kenntnisse. Absolventen sollen später in internationalen Konzernen als Manager arbeiten können. Das Studium kostet rund 28 000 Euro. Bewerbungsschluss ist am 31. Juli.

Berufsbegleitender Master General Management

Die Nordakademie in Elmshorn bietet zum Juni 2014 den berufsbegleitenden Master

General Management an. Der Studiengang richtet sich an Nicht-Wirtschaftswissenschaftler wie Soziologen, Juristen oder Ärzte, teilt die Hochschule mit. In 24 Monaten lernen sie die Grundlagen der Betriebswissenschaft und hören Vorlesungen etwa in Marketing oder Finanzmanagement. Bewerber brauchen einen ersten Studienabschluss. Das Studium kostet rund 8900 Euro. Absolventen sollen ins mittlere oder höhere Management von Firmen einsteigen können. Bewerbungen sind möglich bis zum Studienstart. Die Studierendenberatung ist unter 040/554387322 zu erreichen.

Dualer Bachelor Tourismus und Eventmanagement

Die private EBC Hochschule startet den dualen

Bachelor Tourismus und Eventmanagement. Das Studium dauert sechs Semester und beginnt zum Wintersemester 2014/2015, teilt die Hochschule mit. Es wird zunächst nur am Standort Oberhausen angeboten und richtet sich an Studierende, die parallel zum Studium Berufserfahrung sammeln wollen. Studenten befassen sich mit Reise- und Hotelmanagement oder Tourismus- und Eventmarketing. Studien- und Praxisphasen wechseln einander ab. Das Studium kostet pro Monat 650 Euro. Absolventen sollen für Reiseveranstalter, Kreuzfahrtunternehmen oder Hotels arbeiten können. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli. Die Studierendenberatung ist unter 040/32337019 zu erreichen.

Bachelor Automatisierungstechnik

Die Technische Hochschule Wildau startet zum Wintersemester 2014/2015 den neuen Bachelor

Automatisierungstechnik. Studenten beschäftigen sich etwa mit der Entwicklung und Wartung von Produktionsmaschinen in Fabriken, teilt die Hochschule in Brandenburg mit. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Fertigungs- oder Werkstofftechnik. Das Studium dauert in Vollzeit sieben Semester. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Studiengang mit einer Ausbildung zum Elektromechaniker zu verknüpfen. Dann dauert es zehn Semester. Absolventen sollen im Bereich Werkzeugmaschinenbau oder Medizintechnik arbeiten können. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Die Studierendenberatung ist unter 03375/508182 zu erreichen.

Master für angehende Personaler

Die Hochschule Koblenz hat zum Wintersemester 2014/2015 den neuen Master

Human Resources Management im Angebot. Das Studium dauert vier Semester und richtet sich an angehende Personaler, teilt die Hochschule mit. Auf dem Stundenplan stehen Fächer wie Personalentwicklung, -controlling oder -führung. Weiter lernen Studierende empirische Sozialforschung und internationale Wirtschaftsbeziehungen. Absolventen sollen als Personalreferenten bei Unternehmen arbeiten können. Bewerber brauchen einen Bachelor in den Wirtschaftswissenschaften mit einer Abschlussnote 2,5 oder besser. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Die Studierendenberatung ist unter 0261/9528192 zu erreichen.

dpa

Kommentare