Tourismus

Archäologisches Festival im Freilichtmuseum Biskupin

+
Schwer was los - beim Archäologischen Festival können Aufführungen mit mittelalterlichen Kämpfern bestaunt werden.

Biskupin - Das Freilichtmuseum im polnischen Biskupin hat einen Ruf für ungewöhnliche Veranstaltungen. Längst etabliert ist das Archäologische Festival, das es in diesem Jahr zum 20. Mal gibt.

Vom 13. bis 21. September lädt das Archäologische Museum in

Biskupin unter dem Motto "Stein, Bronze, Eisen" zu einer Zeitreise in die Vorgeschichte ein. Nach Angaben der Veranstalter soll es dabei zum Beispiel die seltene Gelegenheit geben, mit einem Jäger aus der Mittleren Steinzeit zu plaudern, der mit Feuersteinwerkzeugen hantiert oder mit einem Schmied aus der Eisenzeit, der seine prähistorischen Techniken verrät.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, Bauern aus der Jungsteinzeit zuzuschauen, wie sie Trinkwasser von der Quelle holen, mit der Hand töpfern oder das Feld bestellen. Die Rekonstruktion einer Siedlung aus der Jungsteinzeit ist einer der neuesten Teile des

Archäologischen Museums, das in diesem Sommer 80 Jahre archäologische Forschung in Biskupin feiert. Für das Festival arbeitet das Museum mit dem Institut für Archäologie der Universität Warschau zusammen.

Informationen:

Polnisches Fremdenverkehrsamt, Kurfürstendamm 71, 10709 Berlin, Tel.: 030/210 09 20.

dpa

Kommentare