Für spontan Reisende

Der Express-Reisepass: Bis zu drei Tage Lieferzeit

+
Ein Expressausweiß kann helfen: Der Reisepass ist abgelaufen und man hat es nicht bemerkt.

Ein Reisepass läuft manchmal ab, ohne dass sein Besitzer es bemerkt. Dann kann die Bundespolizei einen Reiseausweis als Passersatz ausstellen. Oder man beantragt einen Express-Reisepass.

Berlin - Der lang ersehnte Urlaub steht vor der Tür, da stellt man fest: Der Reisepass ist längst abgelaufen. In so einem Fall kann man sich einen Express-Reisepass bei der zuständigen lokalen Behörde ausstellen lassen, erklärt das Bundesinnenministerium.

Aber auch dieses Dokument ist nicht von jetzt auf gleich zu haben: Die Fertigstellung kann bis zu drei Tage dauern. Wer es schafft, das Dokument werktags so frühzeitig am Morgen zu beantragen, dass die Behörde den Auftrag bis 12.00 Uhr zur Bundesdruckerei schickt, der kann den Express-Ausweis spätestens 48 Stunden später abholen. Für das Ausstellen eines solchen Passes wird ein Aufpreis von 32 Euro erhoben.

Ist die Zeit bis zur Abreise zu knapp, gibt es die Möglichkeit, einen vorläufigen Reisepass zu bekommen. Das ist jedoch laut Ministerium nur in dringenden Ausnahmefällen möglich. Der Antragssteller muss belegen, dass er sofort einen Pass benötigt und das Ausstellen eines Express-Passes zu lange dauert. Dazu kann er etwa sein Flugticket vorzeigen.

Für den vorläufigen Reisepass wird eine Gebühr von 26 Euro erhoben, und er ist nur ein Jahr gültig. Jedoch wird er von einigen Ländern wie den USA nicht zur Einreise anerkannt.

dpa/tmn

Vorsicht! So werden Sie täglich überwacht

Kommentare