Fotostrecke: Mit Bus, Bahn und Muskelkraft: Autoloser Ausflug in die Alpen

Wandern in weißer Alpenlandschaft: Auch im Hochsommer muss man in den Höhenlagen mit Schneefeldern rechnen.
1 von 11
Wandern in weißer Alpenlandschaft: Auch im Hochsommer muss man in den Höhenlagen mit Schneefeldern rechnen.
Naturraum Alpen:Im Sommer versehen Blumen die Hänge mit Farbtupfern.
2 von 11
Naturraum Alpen:Im Sommer versehen Blumen die Hänge mit Farbtupfern.
Marcella hat den ersten Pass erreicht und wird mit einem Panoramablick belohnt.
3 von 11
Marcella hat den ersten Pass erreicht und wird mit einem Panoramablick belohnt.
Im italienischen Cogne stehen den Touristen E-Bikes zur Verfügung, mit denen sie den Gran Paradiso National Park entspannt erkunden können.
4 von 11
Im italienischen Cogne stehen den Touristen E-Bikes zur Verfügung, mit denen sie den Gran Paradiso National Park entspannt erkunden können.
Gams am Wegesrand: Radfahrer und Wanderer erleben die Flora und Fauna der Alpen wesentlich intensiver als Autofahrer.
5 von 11
Gams am Wegesrand: Radfahrer und Wanderer erleben die Flora und Fauna der Alpen wesentlich intensiver als Autofahrer.
Für die Strecke von Lausanne nach Domodossola braucht man kein Auto. Foto:dpa/tmn
6 von 11
Für die Strecke von Lausanne nach Domodossola braucht man kein Auto. Foto:dpa/tmn
Entspannen vor Alpenkulisse: Im italienischen Premia wartet ein Thermalbad auf die Ankunft müder Wanderer.
7 von 11
Entspannen vor Alpenkulisse: Im italienischen Premia wartet ein Thermalbad auf die Ankunft müder Wanderer.
Die Cascata del Toce stürzt sich 143 Meter in die Tiefe des Formazza Tals.
8 von 11
Die Cascata del Toce stürzt sich 143 Meter in die Tiefe des Formazza Tals.

Kommentare