Fotostrecke: Wie ein Catwalk im Ghetto - Maboneng in Johannesburg

Bheki Dube ist der Betreiber des Hostels "Curiocity Backpackers" - der selbstbewusste Jungunternehmer hat schon Expansionspläne.
1 von 14
Bheki Dube ist der Betreiber des Hostels "Curiocity Backpackers" - der selbstbewusste Jungunternehmer hat schon Expansionspläne.
Bürgerliches Publikum auf dem Food Market im "Arts on Main". Der Essensmarkt ist ein hippes Wochenend-Event in Maboneng.
2 von 14
Bürgerliches Publikum auf dem Food Market im "Arts on Main". Der Essensmarkt ist ein hippes Wochenend-Event in Maboneng.
Das zerborstene Glas zeugt vom Einschuss eines Gummiprojektils. Gewalttätige Demonstrationen gegen afrikanische Einwanderer ereigneten sich zuletzt nur ein paar Straßen von Maboneng entfernt.
3 von 14
Das zerborstene Glas zeugt vom Einschuss eines Gummiprojektils. Gewalttätige Demonstrationen gegen afrikanische Einwanderer ereigneten sich zuletzt nur ein paar Straßen von Maboneng entfernt.
Das "Curiocity Backpackers" an der Fox Street ist ein beliebter Anlaufpunkt für Individualreisende, die in Johannesburg Station machen. Das Hostel liegt mitten in Maboneng.
4 von 14
Das "Curiocity Backpackers" an der Fox Street ist ein beliebter Anlaufpunkt für Individualreisende, die in Johannesburg Station machen. Das Hostel liegt mitten in Maboneng.
Der Künstler Mario Manjate ist gut aufgelegt: In Maboneng werden seine Bilder ausgestellt - früher hat er sich in der Downtown von Johannesburg sehr unsicher gefühlt.
5 von 14
Der Künstler Mario Manjate ist gut aufgelegt: In Maboneng werden seine Bilder ausgestellt - früher hat er sich in der Downtown von Johannesburg sehr unsicher gefühlt.
Ehemalige Straßenkinder bringen ihre Fotomotive auf verschiedene Accessoires auf. Die Mitbringsel werden unter der Marke "I was shot in Joburg :)" verkauft - man kokettiert mit dem brutalen Ruf der Stadt.
6 von 14
Ehemalige Straßenkinder bringen ihre Fotomotive auf verschiedene Accessoires auf. Die Mitbringsel werden unter der Marke "I was shot in Joburg :)" verkauft - man kokettiert mit dem brutalen Ruf der Stadt.
Im Innenhof des "Arts On Main" kommen jeden Sonntag Touristen und Einheimische aus den anderen Stadtteilen zusammen. Der Food Market erinnert mehr an Berlin-Kreuzberg als an Downtown Johannesburg.
7 von 14
Im Innenhof des "Arts On Main" kommen jeden Sonntag Touristen und Einheimische aus den anderen Stadtteilen zusammen. Der Food Market erinnert mehr an Berlin-Kreuzberg als an Downtown Johannesburg.
In Maboneng gibt es unter anderem eine Skaterhalle für Jugendliche. Viele der Gebäude waren zuvor jahrelang ungenutzt.
8 von 14
In Maboneng gibt es unter anderem eine Skaterhalle für Jugendliche. Viele der Gebäude waren zuvor jahrelang ungenutzt.

Kommentare