Fotostrecke: Griechenlands Norden: "Greek Canyon" und Klöster von Meteora

Charalampeos Kotsoridis tischt Dessert auf. Hier oben in den Bergen in Papigo im Norden Griechenlands fühlt er sich richtig wohl.
1 von 11
Charalampeos Kotsoridis tischt Dessert auf. Hier oben in den Bergen in Papigo im Norden Griechenlands fühlt er sich richtig wohl.
Das Kloster Ypapanti liegt auf einem einzelnenFelsen und ist heute unbewohnt.
2 von 11
Das Kloster Ypapanti liegt auf einem einzelnenFelsen und ist heute unbewohnt.
Der Fluss Voidimatis gilt als sauberster Fluss Europas - hier legen vom Frühjahr bis zum Herbst täglich zahlreiche Rafts ab.
3 von 11
Der Fluss Voidimatis gilt als sauberster Fluss Europas - hier legen vom Frühjahr bis zum Herbst täglich zahlreiche Rafts ab.
Die Brücken, die Zagorias Dörfer verbinden, wurden von beidenSeiten aus in Richtung Mitte gebaut - bis sich die Stücke dort trafen.
4 von 11
Die Brücken, die Zagorias Dörfer verbinden, wurden von beidenSeiten aus in Richtung Mitte gebaut - bis sich die Stücke dort trafen.
Die Gegend um die Klöster von Meteora eignet sich gut zum Wandern.
5 von 11
Die Gegend um die Klöster von Meteora eignet sich gut zum Wandern.
Die Klöster von Meteora wurden an teils unwirklichen Orten gebaut und fügen sich harmonisch in das felsige Landschaftsbild ein.
6 von 11
Die Klöster von Meteora wurden an teils unwirklichen Orten gebaut und fügen sich harmonisch in das felsige Landschaftsbild ein.
Die Vikos-Schlucht ist extrem steil - sie wird auch "Greek Canyon" genannt.
7 von 11
Die Vikos-Schlucht ist extrem steil - sie wird auch "Greek Canyon" genannt.
Elsa Exarhou vor ihremHotel auf 1000 Metern Höhe. Es wurde auf den Ruinen eines Gebäudes von 1700 gebaut.
8 von 11
Elsa Exarhou vor ihremHotel auf 1000 Metern Höhe. Es wurde auf den Ruinen eines Gebäudes von 1700 gebaut.

Kommentare