Fotostrecke: Niedecken, Schwarzer, Biolek: Promi-Tipps für Kölnbesucher

Wolfgang Niedecken ist in der Kölner Südstadt aufgewachsen - in der Severinstraße hatte sein Vater ein Lebensmittelgeschäft.
1 von 11
Wolfgang Niedecken ist in der Kölner Südstadt aufgewachsen - in der Severinstraße hatte sein Vater ein Lebensmittelgeschäft.
Über den Dächern der Stadt - streng genommen sei er kein Kölner, sagt Günter Wallraff - sondern Ehrenfelder.
2 von 11
Über den Dächern der Stadt - streng genommen sei er kein Kölner, sagt Günter Wallraff - sondern Ehrenfelder.
Im Weinhaus "Secco" hat Wallraff seinen 70. Geburtstag gefeiert.
3 von 11
Im Weinhaus "Secco" hat Wallraff seinen 70. Geburtstag gefeiert.
Im Kino "Metropolis" werden alle Filme im Original gezeigt - hier schaut die gebürtige Britin Charlotte Roche öfters mal vorbei.
4 von 11
Im Kino "Metropolis" werden alle Filme im Original gezeigt - hier schaut die gebürtige Britin Charlotte Roche öfters mal vorbei.
Günter Wallraff kennt in Ehrenfeld jede Ecke - auch die Traditionsgaststätte "Haus Scholzen", wo man lange im Voraus buchen muss, um einen Platz zu bekommen.
5 von 11
Günter Wallraff kennt in Ehrenfeld jede Ecke - auch die Traditionsgaststätte "Haus Scholzen", wo man lange im Voraus buchen muss, um einen Platz zu bekommen.
Die Taverne "Alekos" in Ehrenfeld gilt als ältestes griechisches Restaurant der Stadt Köln.
6 von 11
Die Taverne "Alekos" in Ehrenfeld gilt als ältestes griechisches Restaurant der Stadt Köln.
Der Stadtgarten ist Kölns älteste Parkanlage - Alfred Biolek wohnt hier gleich um die Ecke.
7 von 11
Der Stadtgarten ist Kölns älteste Parkanlage - Alfred Biolek wohnt hier gleich um die Ecke.
Biolek wohnt im Belgischen Viertel, wo es viele Restaurants gibt - sein Stammlokal heißt "Acht".
8 von 11
Biolek wohnt im Belgischen Viertel, wo es viele Restaurants gibt - sein Stammlokal heißt "Acht".

Kommentare