Fotostrecke: Im Reich der Riesenschildkröten - Galapagos rückt näher

Tollende Seelöwen sind nur eines von zahlreichen Tiermotvien, die Urlauber auf Galapagos vor ihre Kameralinse bekommen.
1 von 12
Tollende Seelöwen sind nur eines von zahlreichen Tiermotvien, die Urlauber auf Galapagos vor ihre Kameralinse bekommen.
Kormorane watscheln direkt vor den Füßen der Touristen entlang. Auf Galapagos finden Besucher eine einzigartige Fauna vor.
2 von 12
Kormorane watscheln direkt vor den Füßen der Touristen entlang. Auf Galapagos finden Besucher eine einzigartige Fauna vor.
Inge Wittmer wirft einen Blick in das Buch ihrer Mutter Margret. Darin geht es um die frühen Siedlerjahre auf der Galapagos-Insel Floreana.
3 von 12
Inge Wittmer wirft einen Blick in das Buch ihrer Mutter Margret. Darin geht es um die frühen Siedlerjahre auf der Galapagos-Insel Floreana.
Eine Riesenschildkröte hat es sich mitten auf der Straße gemütlich gemacht. Die Geländewagen müssen warten.
4 von 12
Eine Riesenschildkröte hat es sich mitten auf der Straße gemütlich gemacht. Die Geländewagen müssen warten.
Die urzeitlichenMeerechsen sind neben denRiesenschildkröten ein tierisches Aushängeschild der Galapagos-Inseln.
5 von 12
Die urzeitlichenMeerechsen sind neben denRiesenschildkröten ein tierisches Aushängeschild der Galapagos-Inseln.
Die Seelöwen sind genügsame Fotomotive und lassen die Touristen ziemlich nah an sich heran - den Rummel sind die gewöhnt.
6 von 12
Die Seelöwen sind genügsame Fotomotive und lassen die Touristen ziemlich nah an sich heran - den Rummel sind die gewöhnt.
Die Galapagos-Inseln liegen am Äquator, rund 1000 Kilometer westlich der ecuadorianischen Küste.
7 von 12
Die Galapagos-Inseln liegen am Äquator, rund 1000 Kilometer westlich der ecuadorianischen Küste.
Die erkaltete Lava, hier das Lavafeld von Sullivan Bay auf Santiago, bildet eigentümliche Formationen.
8 von 12
Die erkaltete Lava, hier das Lavafeld von Sullivan Bay auf Santiago, bildet eigentümliche Formationen.

Kommentare