Fotostrecke: "Vergesst mir die Seele nicht!" - Klosterurlaub in Bayern

Barockes Kleinod: In der Klosterkirche können Besucher der Kuroase an den Gottesdiensten teilnehmen.
1 von 9
Barockes Kleinod: In der Klosterkirche können Besucher der Kuroase an den Gottesdiensten teilnehmen.
Die ersten Nonnen kamen 1718 nach Bad Wörishofen. Heute wird das Haus vom Kolpingwerk als "Kuroase im Kloster" geführt.
2 von 9
Die ersten Nonnen kamen 1718 nach Bad Wörishofen. Heute wird das Haus vom Kolpingwerk als "Kuroase im Kloster" geführt.
Die Schwestern des Dominikanerklosters leben abseits des Gästebetriebs, sind jedoch offen für Gespräche, Gebet und Begegnung.
3 von 9
Die Schwestern des Dominikanerklosters leben abseits des Gästebetriebs, sind jedoch offen für Gespräche, Gebet und Begegnung.
Gut für die Durchblutung: Auch kalte Armbäder werden in Bad Wörishofen angeboten.
4 von 9
Gut für die Durchblutung: Auch kalte Armbäder werden in Bad Wörishofen angeboten.
Kalte Güsse: In der Badeabteilung gibt es von Nonnen Anwendungen in Tradition von Pfarrer Kneipp.
5 von 9
Kalte Güsse: In der Badeabteilung gibt es von Nonnen Anwendungen in Tradition von Pfarrer Kneipp.
Klosterurlaube werden immer populärer: Mehrere Hundert der etwa 3000 katholischen Klöster in Deutschland nehmen Gäste auf.
6 von 9
Klosterurlaube werden immer populärer: Mehrere Hundert der etwa 3000 katholischen Klöster in Deutschland nehmen Gäste auf.
Ohne Wassertreten geht es in Bad Wörishofen natürlich nicht: Die Heilkraft des kalten Wassers erkannte schon Sebastian Kneipp.
7 von 9
Ohne Wassertreten geht es in Bad Wörishofen natürlich nicht: Die Heilkraft des kalten Wassers erkannte schon Sebastian Kneipp.
Wenig Luxus: Die Gäste der Kuroase sind in einfachen Zimmern mit Bett, Tisch und Schrank untergebracht. In jedem Zimmer hängt dezent ein Kreuz.
8 von 9
Wenig Luxus: Die Gäste der Kuroase sind in einfachen Zimmern mit Bett, Tisch und Schrank untergebracht. In jedem Zimmer hängt dezent ein Kreuz.

Kommentare