Fotostrecke: Wette auf das Weiß: 150 Jahre Wintertourismus in St. Moritz

Visionär mit Wettleidenschaft: Johannes Badrutt wurde durch eine Wette zum Hotel-Pionier und machte das Engadin zur Wiege des Wintertourismus.
1 von 10
Visionär mit Wettleidenschaft: Johannes Badrutt wurde durch eine Wette zum Hotel-Pionier und machte das Engadin zur Wiege des Wintertourismus.
Unterwegs wie Bigfoot: Schneeschuhwanderer auf dem 2456 Meter hohen Muottas Muragl. Im Hintergrund glitzert die Engadiner Seenplatte.
2 von 10
Unterwegs wie Bigfoot: Schneeschuhwanderer auf dem 2456 Meter hohen Muottas Muragl. Im Hintergrund glitzert die Engadiner Seenplatte.
Ohne Helm: Im Jahr 1914 legte man auf dem Cresta Run noch keinen großen Wert auf Sicherheit.
3 von 10
Ohne Helm: Im Jahr 1914 legte man auf dem Cresta Run noch keinen großen Wert auf Sicherheit.
Kulm mit Kulisse: Sonnig und direkt an den Einkaufsstraßen von St. Moritz gelegen, empfiehlt sich das Kulm Hotel noch heute Touristen.
4 von 10
Kulm mit Kulisse: Sonnig und direkt an den Einkaufsstraßen von St. Moritz gelegen, empfiehlt sich das Kulm Hotel noch heute Touristen.
Früher Faller, heute Kulm: 1856 erwarb Johannes Badrutt die Pension Faller, aus der später das Kulm Hotel wurde.
5 von 10
Früher Faller, heute Kulm: 1856 erwarb Johannes Badrutt die Pension Faller, aus der später das Kulm Hotel wurde.
Eisiges Ereignis: Der Olympia Bob Run St. Moritz ist die einzige Natureisbahn, auf der noch Weltcup-Rennen stattfinden.
6 von 10
Eisiges Ereignis: Der Olympia Bob Run St. Moritz ist die einzige Natureisbahn, auf der noch Weltcup-Rennen stattfinden.
Blick über den St. Moritzersee auf St. Moritz in der Abenddämmerung.
7 von 10
Blick über den St. Moritzersee auf St. Moritz in der Abenddämmerung.
Bergauf und bergab: 53 Bergbahnen erschließen rund 350 Pistenkilometer um St. Moritz. Diese Standseilbahn bringt die Gäste zur Corviglia.
8 von 10
Bergauf und bergab: 53 Bergbahnen erschließen rund 350 Pistenkilometer um St. Moritz. Diese Standseilbahn bringt die Gäste zur Corviglia.

Kommentare