Tourismus

USA heben Flugverbot nach Israel auf

+
Der Flughafen Ben Gurion wird derzeit nicht von allen Airlines angeflogen.

- New York/Tel Aviv (dpa)- US-Airlines dürfen den Flughafen Tel Aviv wieder anfliegen. Zur Freude Israels. Doch wenige Stunden nach der Entscheidung gibt es wieder Raketenangriffe auf den Großraum der Wirtschaftsmetropole.

Ungeachtet der Kämpfe im Gazastreifen und neuer Raketenangriffe auf Israel haben die USAdas Flugverbot nach Tel Aviv wieder aufgehoben. Die US-Luftfahrtbehörde

FAAteilte mit, der

Flughafen Ben Gurion dürfe seit 05.45 Uhr (MESZ) am Donnerstag (24. Juli) wieder von amerikanischen Airlines angeflogen werden. Wenige Stunden später wurden über dem Großraum Tel Aviv wieder fünf Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuerte Raketen abgefangen.

Die radikal-islamische Hamas teilte mit, sie ziele weiter auf den Flughafen bei Tel Aviv. Die Zahl der Toten in dem Palästinensergebiet am Mittelmeer stieg seit Beginn der israelischen Offensive am 8. Juli am Donnerstag auf 733.

Die FAA kündigte an, die Situation weiter zu beobachten und nötigenfalls Maßnahmen zu ergreifen. Sie hatte das mit den Raketenangriffen begründete Flugverbot zunächst um weitere 24 Stunden verlängert.

Der britische Billigflieger Easyjet teilte jedoch mit, er habe seine Flüge von und nach Tel Aviv auch am Donnerstag ausgesetzt. Betroffen seien Flüge von den Flughäfen Berlin-Schönefeld, Basel, Genf, Manchester, Mailand-Malpensa sowie den beiden Londoner Airports Luton und Gatwick nach Tel Aviv und auf der jeweiligen Retour-Strecke.

dpa

Kommentare