Tourismus

Heidelbeer-Führerschein und Riesenräder - Infos für Touristen

+
Auch Heidelbeer-Pfannkuchen kommen bei den Heidelbeer-Wochen im Elztal auf den Tisch.

Berlin - In Helsinki dreht sich ein neues Riesenrad - im Enztal alles um die Heidelbeere. An der französischen Küste sehen Urlauber Flachboote in den Straßen. Und in Londoner Bussen wird kein Bargeld mehr angenommen.

Hier die aktuellen Infos für Urlauber:

Heidelbeer-Führerschein im Enztal

Einen

Heidelbeer-Führerschein können Urlauber im Enztal erwerben. Vom 19. Juli bis 3. August dreht sich alles um die blauen Beeren. Beim Heidelbeerfest am 19. und 20. Juli wird unter anderem der laut Touristik Bad Wildbad längste Heidelbeerkuchen der Welt gebacken. Beim Heidelbeer-Führerschein gibt es zum einen Wanderungen zu den besten Sammelstellen, Backkurse sowie im Theorieteil "Plaudereien rund um die Waldfrucht" mit einer Heideleer-Oma.

Riesenrad neben Helsinkis Marktplatz

Auf dem Gelände des ehemaligen Hafenterminals von Helsinki steht seit kurzem ein Riesenrad. Für 12 Euro pro Fahrt bekommen Besucher mit dem

"Finnair Sky Wheel" einen Ausblick auf die finnische Hauptstadt und die Schären. Das Rad soll bis 2018 kreisen, teilte die Stadtverwaltung mit. Am Fuß des Riesenrads, direkt am Marktplatz, öffnet zudem eine Badeanstalt mit zwei beheizten und zwei Meerwasserbecken. Daneben gibt es eine Sauna. Was langfristig mit dem Platz passieren soll, ist noch unklar.

Londoner Busse fahren bargeldlos

Busse in London verkehren ab sofort bargeldlos. Wer ohne ein vorher bezahltes Ticket oder den elektronischen Fahrausweis "Oyster Card" einsteigt, kann nur noch hoffen, dass der Fahrer ein Auge zudrückt. Nach Angaben des Betreibers Transport for London (TfL) dürften Touristen aber kaum in eine

peinliche Lage kommen: Die Mehrheit der London-Besucher nutze ohnehin die

"Visitor Oyster" oder andere Mehrfachkarten.

Wenn durch Wissants Straßen Flachboote fahren

Maritime Kultur steht am 30. und 31. August bei der "Fête du Flobart" in Wissant im Mittelpunkt. Das Fest in dem Badeort an der französischen Kanalküste hat seinen Namen von den Flobarts, Flachbooten, die hier an der Côte d'Opale im Département

Pas-de-Calais eine lange Tradition haben, erläutert die Tourismusorganisation der Region. Am letzten Augustwochenende werden sie bei einem Umzug mit Treckern durch die Straßen gezogen. Auf dem Programm in Wissant, das für seine breiten Strände bekannt ist, stehen dann auch Konzerte mit Seemannsliedern und Fischer-Wettbewerbe. Information:

Office de tourisme de La Terre des 2 Caps, Telefon: +33 3 21 824 800, E-Mail: tourisme@terreds2caps.com

Arabische Emirate entwickeln Insel-Stopp für Kreuzfahrtschiffe

Ein neues Strandresort auf der Insel

Sir Banis Yas soll künftig mehr Kreuzfahrtschiffe in den Arabischen Golf locken.Die ersten Landgänge auf der ehemaligen Privatinsel sind für Ende 2015 geplant, teilte Abu Dhabi Tourism mit. Zu den Attraktionen der Insel zähle neben dem Sandstrand der Arabian Wildlife Park, in dem unter anderem Oryxantilopen, Gazellen, Giraffen, Geparden und Hyänen leben. Die Touristen haben während des Stopps auf der Insel die Möglichkeit, an Jeep-Touren durch den Wildpark teilzunehmen, zu schnorcheln oder die Gewässer bei einer Kajak-Tour zu erkunden.

dpa

Kommentare