Tourismus

Top Ten für das "perfekte Urlaubsglück"

+
Schöne Natur und Sonne: Das gehört für viele zu einem perfekten Urlaub.

Hamburg - Was ist für das Urlaubsglück wichtig? Die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen wollte es genauer wissen und startete eine Repräsentativbefragung. Reinhardt: "Klar, das Preis-Leistungsverhältnis steht an erster Stelle.

Leiter der Stiftung, dazu sagt:

1. Insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis (79 Prozent)

Reinhardt: "Klar, das Preis-Leistungsverhältnis steht an erster Stelle. Auch wenn es für viele die besten Wochen des Jahres sind, müssen diese einen fairen Preis haben. Die Deutschen sind reiseerfahren und wollen genau wissen, was sie für ihr Geld bekommen."

2. Schöne Natur (73 Prozent)

Reinhardt: "Die natürliche Umgebung vor Ort ist von ganz zentraler Bedeutung. Das Merkmal "schöne Natur" ist eines von zweien, die als einzige im Jahresvergleich durchgängig in den Top 10 waren."

3. Gastfreundschaft, freundliches Personal (73 Prozent)

Reinhardt: "Als Hotelier sollte man sich überlegen, mehr Geld ins Personal zu investieren. In die Zimmer geht man oft nur, um zu schlafen. Doch mit dem Personal ist man den ganzen Tag in Kontakt, und an einen freundlichen Service erinnert man sich dann noch gerne und lange zurück."

4. Atmosphäre/Gemütlichkeit (72 Prozent)

Reinhardt: "Auch die gemütliche Atmosphäre gehört zu den beiden Kriterien, die im Jahresvergleich immer eine Top-Ten-Rolle spielten. Für die Urlauber ist es wichtig, nicht nur im Meer, sondern auch in einer schönen Atmosphäre zu baden."

5. Viel Harmonie (71 Prozent)

Reinhardt: "Das sind natürlich die Zahlen für die Gesamtbevölkerung. Für kinderlose Paare und Familien etwa hat Harmonie im Urlaub eine wesentlich größere Bedeutung als für Singles. Das Harmoniebedürfnis hängt eben stark von der Lebensphase ab."

6. Leckeres Essen (70 Prozent)

Reinhardt: "Im Langzeitvergleich sieht man, dass in den 80er Jahren für Urlauber noch eher Dinge wie ein tolles gastronomische Angebot und zahlreiche Tennisplätze vor Ort zählten. Das war die Zeit, als der Flugtourismus deutlich an Bedeutung gewann. Aber auch heute ist uns noch eine gute - und zunehmend auch gesunde - Verpflegung wichtig."

7. Viel Ruhe und Erholung (68 Prozent)

Reinhardt: "Ruhe und Erholung sind die Grundmotive des Reisens. Man möchte sich erholen und die Seele baumeln lassen. Wenn auch noch Kultur angeboten wird, ist das für die Mehrheit schön, aber nicht entscheidend für das persönliche Urlaubsglück."

8. Warmes Wetter, viel Sonne (66 Prozent)

Reinhardt: "Wir sind nicht das sonnenreichste Land der Welt. Dass gutes Wetter seltener als andere Kriterien genannt wird, mag daran liegen, dass viele Bundesbürger von vornherein sonnige Urlaubsorte wählen."

9. Gesundes Klima (65 Prozent)

Reinhardt: "Sich etwas Gutes tun, die Batterien wieder aufladen, abschalten vom Alltagsstress. In unserer Gesellschaft nehmen Zivilisationsbeschwerden zu, weshalb immer mehr ihren Urlaub mit zu einer kleinen persönlichen Kur werden lassen."

10. Unkomplizierte Anreise (64 Prozent)

Reinhardt: "Zum einen wird im Zuge des demografischen Wandels unsere Gesellschaft immer älter. Diese älteren Generationen schätzen eine unkomplizierte und auch kurze Anreise. Zum anderen möchte man entspannt in den Urlaub starten und nicht schon gestresst und erschöpft am Zielort ankommen und sich erst einmal von der Reise erholen müssen."

dpa

Kommentare