Tourismus

Teufelsstieg verbindet Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

+
Urlauber auf dem Brocken: Der Teufelsstieg wird dank der neuen Verbindung fast doppelt so lang sein.

Bad Harzburg - Passend zum Tag der Deutschen Einheit rücken West- und Ostharz touristisch näher zusammen: Der Teufelsstieg verbindet künftig Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Am Freitag (3. Oktober) wird die neue länderübergreifende Verlängerung des im niedersächsischen Bad Harzburg beginnenden Teufelsstieges nach Elend in Sachsen-Anhalt eröffnet. Der

Teufelsstieg führte bislang von Bad Harzburg auf den Brocken-Gipfel. Der 13 Kilometer lange Weg gilt als schwierigster Anstieg auf Norddeutschlands höchsten Berg und als eine der anspruchsvollsten Wanderstrecken im Harz. Denn das Ziel liegt rund 850 Meter höher als der Startpunkt.

Mit der Verlängerung hat der Teufelsstieg die doppelte Länge. Über die Brocken-Kuppe hinaus verläuft er bis nach Elend. Die neue Route führt über die Teufelskanzel, das Eckerloch, die Schluftwiesen, den Barenberg, die Schnarcherklippen und das Elendstal. Kennzeichen des Teufelsstieges ist ein kleiner weißer Teufel auf grünem Grund.

dpa

Kommentare