Tourismus

DER Touristik dreht nicht an der Preisschraube

+
Wer im Winter über DER Touristik in die Türkei oder nach Tunesien reisen will, muss keine Preiserhöhungen befürchten.

St. Johann - Bei den Preisen müssen sich Urlauber nicht viel Sorgen machen: Sie bleiben bei den Veranstaltern der DER Touristik Köln weitgehend stabil. Die Marke Tjaereborg verschwindet aber und wird durch Travelix ersetzt.

Die DER Touristik Köln dreht nicht groß an der Preisschraube: Der Urlaub im Winter kostet an den Flugreisezielen im Durchschnitt so viel wie im Jahr davor. Das gilt etwa für so wichtige Zielgebiete wie die Türkei oder Tunesien, so Sören Hartmann, Sprecher der Geschäftsführung, am Dienstag (1. Juni) bei der Vorstellung der Winterkataloge im österreichischen St. Johann. Städtereisen werden teurer: plus 1,5 Prozent. Das gilt auch für Spanien, den Urlaub im eigenen Land und bei den österreichischen Nachbarn.

Leichte Preissteigerungen gibt es auch für Fernreiseziele wie die Dominikanische Republik, Mexiko und die Malediven. Dafür wird es zum Beispiel auf Sri Lanka, Kuba und in Thailand um durchschnittlich zwei Prozent günstiger. Für die Sparfüchse unter ihren Kunden hat die

DER Touristik Köln, zu der derzeit ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg gehören, einen neuen Veranstalter namens Travelix kreiert.

Er knüpft da an, wo Tjaereborg zuletzt bereits fast angekommen war: Die dritte Pauschalreisemarke des Konzerns hat einen immer größeren Anteil des Umsatzes mit Reisen zu tagesaktuellen Preisen gemacht. Genau das soll auch der Vorteil von Travelix sein. Tjaereborg wird dann nicht mehr gebraucht und verschwindet. Die Reisen, die bisher im Tjaereborg-Katalog zu buchen waren, finden sich ab 1. November zum Teil in den Katalogen von ITS. Nach Katalogen von Travelix, der bereits Anfang Juli an den Start geht, brauchen Kunden dagegen gar nicht erst suchen: Es gibt keine.

Die zwölf Tonnen Papier, die für Tjaereborgs Kataloge in der Wintersaison bedruckt worden wären, spart sich der Konzern damit. Das ist gut für die Umwelt - und für alle DER-Touristik-Manager, die auf die Kosten schielen. Zu buchen sind bei Travelix vor allem Reisen in beliebte Strandurlaubsziele: Mallorca zum Beispiel, die Türkei, Griechenland oder Tunesien. Aber auch Fernreisen nach Asien oder in die Karibik oder Städtereiseziele von Barcelona bis New York sind im Angebot.

Insgesamt sollen die Kunden des neuen Veranstalters aus fast 4000 Hotels an mehr als 100 Reisezielen auswählen können - jeweils zum tagesaktuellen Preis. Sie können entweder nur das Hotel buchen, Flug plus Hotel oder auch noch den Transfer ab dem Flughafen dazu.

dpa

Kommentare