Übergewichtige Jugendliche benötigen mehr als eine Diät

+
Jungen Menschen mit Übergewicht helfen Diätprogramme allein oft wenig. Unterstützung etwa bei der Jobsuche kann da mehr bewirken. Foto: Rainer Jensen

Leipzig (dpa/tmn) - Jugendliche mit extremem Übergewicht leiden nicht nur unter körperlichen Symptomen. Auch die Psyche ist betroffen. Sie benötigen daher Hilfe, die sie insgesamt aus einer schwierigen Lebenssituation führt.

Oft werden junge Menschen mit Adipositas ausgegrenzt und gehänselt, außerdem finden sie nach Schulabschluss schlechter eine Ausbildungsstelle. Darauf weisen die Deutsche Diabetes Gesellschaft und die Deutsche Adipositas Gesellschaft hin.

Therapie- und Diätprogramme würden nur bei den wenigsten jungen Menschen verfangen. Erfolgversprechender könne es sein, die Patienten bei der Jobsuche zu unterstützen, und dadurch ihr Selbstbewusstsein zu fördern. Als letztes Mittel kann eine Operation infrage kommen, bei der der Magen verkleinert wird.

Insgesamt leben in Deutschland circa 200 000 Jugendliche mit einer extremen Form von Übergewicht. Die körperlichen Folgen davon sind unter anderem Diabetes Typ 2, Gelenkbeschwerden oder Bluthochdruck.

Kommentare