Wohnen

Fenster bei leichtem Sonnenschein putzen

+
Ohne Schlieren und Kratzer: Zum Fensterputzen eignet sich ein Schwamm ohne Vlies.

Berlin - Sie treiben Hausfrauen zur Verzweiflung: Schlieren nach dem Fenster putzen. Um das Glas streifenfrei sauber zu bekommen, muss das Wetter stimmen. Aber auch der richtige Lappen spielt eine Rolle.

Fenster lassen sich leichter bei ein wenig Sonnenschein streifenfrei putzen. Denn dann sieht man gut jene Stellen, die nachpoliert werden müssen. Ist der Himmel grau, seien sie nur schwer zu erkennen, bei knallender Sonne trockne die Reinigungslösung zu schnell und hinterlasse Schlieren. Darauf weist die Stiftung Warentest hin. Das Ergebnis verbessert auch destilliertes Wasser anstelle von Leitungswasser.

Topfschwämme sollten Verbraucher nicht zum Fensterputzen verwenden, denn sie können die Scheibe oder den Kunststoffrahmen zerkratzen. Besser seien ein Lappen oder Schwamm ohne Vlies. Einmal im Jahr kommt zumSchluss am besten etwas Talkumpulver auf die Gummidichtungen des Rahmens. Das verhindere, dass sie spröde werden, heißt es in dem neuenRatgeberbuch "Haushalt nebenbei. 500 saubere Expertentricks".

Literatur:

Stiftung Warentest: Haushalt nebenbei. 500 saubere Expertentricks, Berlin, 224 Seiten, 16,90 Euro, ISBN:-13 978-3-86851-403-2, Onlinebestellung auch unter www.test.de/haushalt-nebenbei möglich

dpa

Kommentare