Fotostrecke: Von Ahorn bis Zeder – Ein ABC der Hölzer für Haus und Garten

Das Holz der Esche ist sehr hart und wird vor allem im Innenausbau und für Möbel verwendet.
1 von 6
Das Holz der Esche ist sehr hart und wird vor allem im Innenausbau und für Möbel verwendet.
Das robuste Eichenholz, hier Räuchereiche, empfiehlt sich für Böden in oft genutzten Räumen wie Küche oder Flur.
2 von 6
Das robuste Eichenholz, hier Räuchereiche, empfiehlt sich für Böden in oft genutzten Räumen wie Küche oder Flur.
Die Deutschen lieben Eichenmöbel: Aus dem mittelharten Holz werden gerne Einrichtungen gemacht.
3 von 6
Die Deutschen lieben Eichenmöbel: Aus dem mittelharten Holz werden gerne Einrichtungen gemacht.
Für das Badezimmer kann nicht jede Holzart genommen werden, sie muss mit Feuchtigkeit klarkommen. Ein Parkett aus Eichenholz eignet sich jedoch hervorragend.
4 von 6
Für das Badezimmer kann nicht jede Holzart genommen werden, sie muss mit Feuchtigkeit klarkommen. Ein Parkett aus Eichenholz eignet sich jedoch hervorragend.
Holz mit dem Siegel PEFC stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft, hier Fichte.
5 von 6
Holz mit dem Siegel PEFC stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft, hier Fichte.
Wer auf Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft achten möchte, kann sich an Siegeln wie dem PEFC orientieren.
6 von 6
Wer auf Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft achten möchte, kann sich an Siegeln wie dem PEFC orientieren.

Kommentare