Fotostrecke: Von Wasserfall bis U-Boot - Den richtigen Ausschnitt finden

Bei einer vollen Oberweite kommen tiefere und eckige Ausschnitte infrage, wie hier bei Basler (Kleid ca. 370 Euro, erhältlich ab 07.09.).
1 von 6
Bei einer vollen Oberweite kommen tiefere und eckige Ausschnitte infrage, wie hier bei Basler (Kleid ca. 370 Euro, erhältlich ab 07.09.).
Der V-Ausschnitt von Top und Blazer von Gelco bietet einen schönen Kontrast zur horizontalen Linie der Schultern (Jacke ca. 150 Euro, Bluse ca. 60 Euro, Hose ca 90 Euro).
2 von 6
Der V-Ausschnitt von Top und Blazer von Gelco bietet einen schönen Kontrast zur horizontalen Linie der Schultern (Jacke ca. 150 Euro, Bluse ca. 60 Euro, Hose ca 90 Euro).
Ein asymmetrischer Ausschnitt ist ein echter Hingucker, wie hier bei Heine (Shirt ca. 40 Euro, Hose ca. 60 Euro).
3 von 6
Ein asymmetrischer Ausschnitt ist ein echter Hingucker, wie hier bei Heine (Shirt ca. 40 Euro, Hose ca. 60 Euro).
Ein Ausschnitt mit flach verlaufender Kurve, wie hier bei 8PM (Shirt ca. 200 Euro, Hose ca. 240 Euro, Schuhe ca. 330 Euro), ist für Frauen mit schmalen Schultern geeignet.
4 von 6
Ein Ausschnitt mit flach verlaufender Kurve, wie hier bei 8PM (Shirt ca. 200 Euro, Hose ca. 240 Euro, Schuhe ca. 330 Euro), ist für Frauen mit schmalen Schultern geeignet.
Ein hochgeschlossener Ausschnitt mit Kragen ist eine Alternative, wenn man etwa keine volle Oberweite hat. Hier ein Oberteil von Oasis (Bluse 43 Euro, Jeans 65 Euro).
5 von 6
Ein hochgeschlossener Ausschnitt mit Kragen ist eine Alternative, wenn man etwa keine volle Oberweite hat. Hier ein Oberteil von Oasis (Bluse 43 Euro, Jeans 65 Euro).
Ein tiefer V-Ausschnitt lässt etwa die Schultern schmaler wirken. Hier ein Oberteil von Marc O&#39Polo (ca. 290 Euro).
6 von 6
Ein tiefer V-Ausschnitt lässt etwa die Schultern schmaler wirken. Hier ein Oberteil von Marc O'Polo (ca. 290 Euro).

Kommentare