Ernährung

Fruchtfliegen vermeiden: Leere Weinflaschen spülen

+
Fruchtfliege auf einer Bananenschale: Wer sie loswerden will, sollte seinen Abfall entsprechend lagern und Flaschen säubern.

Bonn - Gerade an wärmeren Tagen werden Fruchtfliegen in der Küche schnell zum Problem. Sie vermehren sich oft explosionsartig. Wer das vermeiden will, ist mit folgenden Tipps gut beraten.

Wein lockt Fruchtfliegen an. Verbraucher sollten daher darauf achten, dass sie Weinflaschen gründlich spülen, bevor sie sie aufbewahren. Auch zum Beispiel Essig, überreifes Obst oder faulende Kartoffeln ziehen die kleinen Plagegeister an. Dort legen die sogenannten Essig- oder Taufliegen ihre Eier ab, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Werden die betroffenen Lebensmittel entsorgt oder die befallene Stelle entfernt, verschwinden die Fliegen in der Regel wieder. Um einen Befall zu verhindern, sollten Verbraucher gefährdete Lebensmittel luftig und trocken lagern, am besten im Kühlschrank.

Bei einer Lagerung außerhalb des Kühlschranks ist es ratsam, die Lebensmittel regelmäßig auf Befall zu prüfen und sie eventuell abzudecken. Außerdem sollten Abfallbehälter möglichst geschlossen sein.

dpa

Kommentare