Jubiläum: Willingshausens Standesbeamter Walter Friedrich vermählte das 500. Paar

1000 Mal erklang ein Ja

Jubiläumstrauung: Willlingshausens Standesbeamter Walter Friedrich (links) vermählte Renate und Armin Fröhlich aus Zella, es gratulierte Bürgermeister Heinrich Vesper. Foto: privat/nh

Wasenberg. Für Walter Friedrich war es die 500. Trauung: Der Standesbeamte der Gemeinde Willingshausen vermählte ein Paar aus Zella – genau wie bei seiner ersten Trauung im März 1987. Armin und Renate Fröhlich waren nun das 500. Brautpaar, das sich vor Walter Friedrich das Ja-Wort gab.

Von November 1985 bis Dezember 1988 war Friedrich stellvertretender Standesbeamter der Gemeinde Willingshausen. Damals fanden die Trauungen noch im Ortsteil Merzhausen in dem Büro des damaligen Bürgermeisters statt. Ab Januar 1989 übernahm Friedrich das Standesamt mit all seinen Aufgaben als hauptamtlicher Standesbeamter.

Heute traut Walter Friedrich entweder im Trauzimmer des Rathauses in Wasenberg oder im Malerstübchen in Willingshausen. Friedrich hatte in den 23 Jahren Tätigkeit als Standesbeamter pro Jahr durchschnittlich 22 Trauungen.

Friedrich wurde am 1. November 1985 zum Standesbeamten bestellt. In der zentralen Standesamtsakademie von Bad Salzschlirf hatte er seinen zweiwöchigen Lehrgang zum Standesbeamten abgeschlossen. Dort werden nach wie vor die Standesbeamten ausgebildet.

In seiner Funktion beurkundet Friedrich die wichtigsten Ereignisse im Leben: die Geburt, die Eheschließung und den Tod. Ende Mai 2011 wird er seinen Dienst als Standesbeamter beenden, am 1. August 2011 geht Friedrich im Alter von 65 Jahren in Pension. (syg)

Quelle: HNA

Kommentare