1300 besuchten Veranstaltungen in Kapelle

Büchenwerra. Mit einem Doppelquartett beendete der Verein Kilianskapelle das zweite Sommerprogramm seit Bestehen des Vereins. Die 22 Veranstaltungen wurden von etwa 1300 Interessierten besucht. Manche Besucher kamen nur einmal, viele mehrmals und einige waren sogar bei jeder Veranstaltung dabei, teilt der Verein mit.

Einzigartig hierbei war, dass es sich bei den Vortragenden um Amateurkünstler aus der Region handelte. Nach dem Kulturprogramm wurde stets ein Imbiss angeboten, der von Mitgliedern und Unterstützern des Vereins gespendet wurde. Vom Erlös soll unter anderem eine Glocke finanziert werden.

Im nächsten Jahr soll es eine Neuauflage des Sommerprogramms geben. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare