Mit 1,38 Promille: 27-Jährige rammt Verkehrsschild

Kassel/Wolfhagen. Am Freitag gegen 2.20 Uhr ereignete sich auf der Friedrich-Ebert-Straße in Kassel ein Verkehrsunfall, bei dem eine 27-Jährige aus Bad Emstal mit ihrem Auto gegen ein Verkehrsschild prallte.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurde das Schild, das auf das Rechtsfahrgebot im dortigen Haltestellenbereich hinweist, von der Autofahrerin offenbar übersehen, da sie wegen Trunkenheit am Steuer nicht mehr in der Lage war, ihr Fahrzeug sicher zu steuern. Ein Atem-Alkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille.

Den Sachschaden an Schild und Pkw bezifferte die Polizei auf 1300 Euro. Die Frau muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten. (nom)

Quelle: HNA

Kommentare