Morgen im und am Schwalmstadion in Treysa

1500 kämpfen um das Sportabzeichen

Werner Almási

Schwalmstadt. Nach langer Vorbereitung steht er vor der Tür, der Sportabzeichentag des Landessportbundes und des Sportkreises Schwalm. Bis zu 1500 Schüler und Erwachsene werden dazu morgen, Mittwoch, 15. Juni, in Treysa erwartet. Um sie kümmern sich 100 Helfer.

Das Programm mit Spielfestcharakter startet um 8.30 Uhr im Stadion. Am Vormittag stehen die Prüfungen für Schüler auf dem Programm, ab 14 Uhr gehen Erwachsene, Teams, Gruppen und Institutionen an den Start.

Auf der Aktionsbühne sind von 9.30 bis 11.30 Uhr Vorführungen aus dem Bereich Trendsport und Tanz zu sehen, außerdem gibt es Interviews und Musik. Um 11.30 beginnt ein Pressegespräch. Ab 12.30 Uhr werden Zehnkämpfer Frank Busemann, Weitspringer Philipp Imhof und Trimmi, das DOSB-Maskottchen gegeneinander antreten.

Ab 13.30 Uhr gibt es Schnupperkurse der Trendsportarten wie Powerhooop oder Street-Surfing, Promi-treff mit Florian Hambüchen (14.30 Uhr) , 16.30 Uhr Sportabzeichenehrung.

Auf dem Kunstrasenplatz ist den ganzen Tag über eine Sprint- und Sprungkraftmessung möglich, dazu Fußballminispiel im Rondell.

Auf dem Aktionsfeld vor der Bühne und dem Freigelände werden angeboten: Wurfbude, Glücksrad, Waveboard- und Slackliner-Schnupperkurse, kostenlose Fotostation, Bungee-Trampolin, Infostände Weißer Ring und Gewalt geht nicht/Schwalm-Eder-Kreis, Essen und Getränke.

Auf die Beine gestellt wurden die Aktionen vom Landessportbund Hessen, dem Sportkreis Schwalm, der Stadt, Special Olympics Deutschland sowie dem Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband und Sponsoren.

Die Kreissparkasse verlost um 16 Uhr unter den größten teilnehmenden Gruppen aus Schulen, Vereinen und Firmen Preise.

Essen und Trinken werden angeboten, Hephata sorgt für die Belieferung. Das Ablegen des Sportabzeichens ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Mögliche Diszplinen:

• Inliner-Sprint (Damm)

• Mittel- und Langstrecke, Sprint

• Hoch- und Weitsprung

• Schleuderball, Ballweitwurf, Kugel- und Steinstoßen

• Turnen (alles im Stadion)

• Schwimmen (Europabad)

Kontakt: Karl Schmitt, Tel. 0 66 91/21 526, Sportkreisvorsitzender Werner Almási, Tel. 0 66 98/919 931. (red) Foto: Quehl

Quelle: HNA

Kommentare