18-jähriger Naumburger  in Kassel mit Messer bedroht

Am Montag wurde ein 18-jähriger Mann aus Naumburg Opfer eines Raubüberfalls, blieb dabei jedoch unverletzt. Der junge Mann war nach Angaben der Polizei gegen 19.30 Uhr auf der Oskarstraße in Kassel unterwegs.

Kassel. Auf Höhe von Hausnummer 4 wurde er von einem Mann mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Bargelds gezwungen.

Danach flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Franzgraben/Schützenstraße. Er wird wie folgt beschrieben: Zwischen 18 und 25 Jahre alt, knapp 1,80 Meter groß, dünne Statur, vermutlich Ausländer, sprach mit Akzent, trug eine Jeans, einen grauen Kapuzenpulli, darüber eine schwarze Lederjacke sowie weiße Schuhe. Auffällig war ein Pflaster unter dem linken Auge.

Bei dem Messer handelte es sich um ein Klappmesser mit einem Griff aus gemasertem Holz. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen blieb erfolglos. Hinweise bitte an die Polizei Kassel unter 0561/9100. (nic)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare