23-jähriger Bad Wildunger mit Drogen unterwegs

Fritzlar/Bad Wildungen. Polizeibeamten erwischten bei einer Verkehrskontrolle in Ungedanken mutmaßliche Drogenhändler. Bei einem 23-Jährigen aus Bad Wildungen fanden die Polizisten vor Ort 13 Gramm Amphetamin.

Aufgefallen war ihnen der junge Mann, weil er offenbar unter Drogeneinfluss stand.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilt, hatten die Beamten das Fahrzeug des Mannes in Fritzlar-Ungedanken einer Verkehrskontrolle unterzogen und dabei festgestellt, dass der 23-jährige Fahrzeuglenker offenbar unter Drogeneinfluss stand. Ein Test bestätigte den Konsum von Amphetamin. Bei der sich anschließenden Durchsuchung des 23-Jährigen wurden mehrere kleine Plömbchen mit insgesamt 13 Gramm Amphetamin in seiner Kleidung gefunden. Der Mann wurde von einem 20-jährigen Beifahrer, der ebenfalls aus Bad Wildungen stammt, begleitet. Bei diesem jungen Mann fanden die Beamten ein aus einem größeren Diebstahl stammendes Handy.

Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Durchsuchung der Wohnungen an. Dort fanden die Beamten mithilfe eines Drogenspürhundes weitere 53 Gramm Amphetamin sowie Utensilien, die auf einen Handel mit Drogen hindeuten und ein weiteres gestohlenes Handy. (ddd)

Quelle: HNA

Kommentare