24-Jähriger knallte mit Auto in den Kreisel

Fritzlar. Ein 24-jähriger Mann aus Waldeck ist am Montag um 21 Uhr ohne Führerschein mit einem nicht zugelassenen Auto auf einen Kreisel in Fritzlar gefahren. Wie die Polizei berichtet, entfernte er sich danach unerlaubt vom Unfallort.

Der Mann befuhr mit seinem Wagen die B 450 von der Kaserne kommend auf den Kreisel zu. Nach Polizeiangaben hatten Zeugen beobachtet, wie der Mann kurz vor dem Kreisel noch ein anderes Auto überholte und dann mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr fuhr.

Dabei knallte er gegen die Kreiselerhöhung und blieb mit seinem Auto auf dem Kreisel liegen. Die Zeugen sahen, wie der 24-Jährige ausstieg und zusammen mit anderen Personen, die in seinem Auto saßen, den Wagen auf die Fahrbahn schoben, wieder einstiegen und davon fuhren.

Die Zeugen gaben der Polizei die Hinweise, die sie brauchte, um den Fahrer ausfindig zu machen. Bei der Vernehmung stellte sich heraus, dass der Waldecker keinen Führerschein besitzt und beim Unfall unter Alkoholeinfluss stand. Zudem war der Unfallwagen gar nicht zugelassen. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1100 Euro. (bek)

Quelle: HNA

Kommentare